Die Ernährung für stillende Mamas – Teil A

Die Ernährung für stillende Mamas – Teil A

Die Ernährung während des Stillens ist ein Thema, das viele Mamas beschäftigt: Welche Nahrungsmittel sind für mich nach der Geburt vorteilhaft? Gibt es Nahrungsmittel, die die Milchproduktion erhöhen? Welche Nahrungsmittel sollte ich vermeiden?

Antworten darauf suchten schon unsere Ur-Ahnen. Schon immer sind Frauen auf der Suche nach den besten Nahrungsmitteln für die Stillzeit gewesen. Und gaben die gesammelten Erfahrungen von Generation zu Generation weiter. In vielen Kulturen wurden mythologische Fruchtbarkeitsgöttinnen mit Mandeln, Gerste, Kokosnuss, Lotusblumen und vielen anderen Dingen bedacht, die von den Frauen mit der Erhöhung des Milchflusses in Verbindung gebracht wurden.

Auch heute stellen sich stillende Mamis genau diese Fragen, welche Nahrungsmittel und Gewürze sind gut für mich und meine Milch ? Man nennt sie lactogene Lebensmittel, weil sie laktations - also milchfördernde Eigenschaften haben. In diesem Abschnitt möchten wir versuchen, einige leckere Gerichte für Stillmamas, einschließlich umfassender Informationen und einer Liste der bekanntesten Essen zusammen zu stellen.

 
Teil A – Anfängliche Stilldiät – Lactogenes Essen für verbesserte Milchversorgung und Empfehlungen für frischgebackene Mamas.
 
Es gibt ganz verschiedene Wege, die Erzeugung der Muttermilch in den ersten paar Wochen nach der Geburt anzuregen.  
  • Iss gut und ausreichend, es ist nicht die geeignete Zeit für eine Diät
  • Trinke - nicht zu viel aber 1,5 – 2,5 l dürfen es gerne sein.
  • Versuche wenigstens ein ausgewogene Mahlzeit am Tag zu dir zu nehmen. Schön wenn diese, grünen Salat, Reis, Gemüse wie süße Kartoffel, Karotten oder Fenchel enthält.
  • Würze dein Essen leicht und bevorzugt mit lactogenen Gewürzen wie Dill, Kümmel, Basilikum und Knoblauch. Seesalz ist auch ok.
  • Vermeide schwerverdauliches wie, gebratenes oder fettreiches.
  • Unterstütze die guten Bakterien in deinen Körper mit probiotischen Joghurt.
  • Verwende gesunde Fette, wie Butter oder Olivenöl

Wieviel sollte ich von diesen Lebensmitteln zu mir nehmen ?

Das ist von Mama zu Mama ganz unterschiedlich. Bei vielen funktioniert die Milchproduktion ganz einfach so, ohne extra Zunahme lactogener Nahrungsmitteln. Schließlich ist die Milchbildung ein hormoneller Prozess, der durch viele andere Einflüsse stimuliert wird. Andere wiederum haben das Gefühl, diese fördernden Lebensmittel über Tage zu sich nehmen zu müssen, damit genügend Milch erzeugt wird. 

Intuitiv wirst du als stillende Mama genau die passende Menge zu dir nehmen. Höre gut auf deinen Körper. Wenn du keine Schwierigkeiten mit der Milchprdoduktion hast, solltest du die hier genannten lactogenen Lebensmittel nicht übermäßig verzehren. Der positive Nutzen kann sich dann schnell umkehren und zu Beeinträchtigungen, wie einem Milchstau oder einer Brustdrüsenentzündung führen.

Dieser Artikel soll keinen medizinischen Rat ersetzen. Wir empfehlen bei speziellen Fragen die Rücksprache mit einem Ernährungsexperten.

8 Punkte die du wissen solltest bevor du stillst

8 Punkte die du wissen solltest bevor du stillst

Wenn sich deine Schwangerschaft langsam dem Ende zuneigt, findest du hier ein paar interessante Tipps!

Weiterlesen

Ernährung für stillende Mamas (Gewürze) - Teil C

Ernährung für stillende Mamas (Gewürze) - Teil C

Viele Frauen fangen erst während der Schwangerschaft und nach der Geburt an, auf ihre Ernährung zu achten. Dies ist Teil C einer Reihe von Artikeln über die empfohlene Ernährung für stillende Mamas.

Weiterlesen

Die Zurück-an-die-Arbeit-Überlebensanleitung, Teil A

Die Zurück-an-die-Arbeit-Überlebensanleitung, Teil A

Nichts scheint zu Beginn deines Mutterschutzes fertig zu werden und manchmal ist nicht wirklich klar, ob die Dinge schwerer oder einfacher werden.

Weiterlesen

Wiege oder Trage?

Wiege oder Trage?

Glückwunsch! Du hast ein kleines Wunder zur Welt gebracht, das dich als seine nährende Mama ausgewählt hat.

Weiterlesen